Ingerenz

Russischer Beamter klaut 50km Straße

Die meisten Strafakten die man aufschlägt wiederholen sich: Ebay-Betrug, Kneipenschlägerei am Wochenende oder das Vergessen der Bezahlung an der Ladenkasse. Es gibt aber in regelmäßigen Abständen diese Art von Akten, bei denen man tatsächlich erstaunt. Dazu würde sicher auch dieses russische Fundstück gehören, von dem die BBC berichtet.

Ein leitender Gefängnisbeamter soll in Russland 50km Straße gestohlen haben. Er überwachte persönlich die Demontage der Straße in der nordischen Provinz Komi. Anschließend verkaufte er  die 7000 Stahlbetonplatten auf eigene Rechnung. Umgerechnet sollen sie einen Wert von 70.000 Euro gehabt haben.

Nun wurde der mit mehreren russischen Orden dekorierte Beamte festgenommen. Auch ein Kollege und ein privater Geschäftsmann wurden festgenommen. Wegen Veruntreuung von Staatseigentum droht eine Freiheitsstrafe bis zu 10 Jahren.

Der Straßenbau in Russland gehört seit Jahren zu den korruptesten Sektoren des Landes. Dadurch ist der Straßenbau in Russland deutlich teurer als in anderen vergleichbaren Ländern. Für die Winter Olympiade in Sotchi wurde ein Highway für rund 7,3 Milliarden (SIC!) Euro errichtet. Dies entspricht in etwa den Kosten, die man gehabt hätte, wenn man den 48km langen Highway mit schwarzem Kaviar bestrichen hätte.

Bild ©: Gila Hanssen / pixelio.de

3 Comments

  1. AresOfStark

    Januar 20, 2016 - 12:04 am
    Reply

    Was soll das (SIC!) heißen?
    Nicht schlecht, wäre vllt ein Model für deutsche Großbauprojekte. Da wäre eine eventuelle Straftat schneller und leichter nach zu weißen.
    Und eine kurze allgemeine Frage of topic.
    Uli hönes kommt ja wohl am 29.2. Auf Bewahrung raus. Wie kann es sein, dass er dann 4 Monate in Urlaub ins Ausland fahren kann? Muss er sich nicht jede Woche beim Bewährungshelfer melden oder ähnliches?

    • Mathias Schult

      Januar 20, 2016 - 7:34 pm
      Reply

      Sic = Das Wort sic (lat. sīc, „so“, „wirklich so“) wird, oft auch in eckigen statt runden Klammern ([sic]), als redaktionelle Ergänzung verwendet an Textstellen, die irrtümlich als Fehler interpretiert werden könnten, um zu verdeutlichen, dass etwas genau so und nicht anders gemeint ist. (https://de.wikipedia.org/wiki/Sic)

      Sollte nur deutlich machen, dass „Milliarde“ tatsächlich gemeint sind und kein Übersetzungsfehler sind.

      Hoeneß: Das entscheidet ja der Bewährungshelfer. Ne Pflicht sich regelmäßig irgendwo zu melden gibt es nicht.

  2. Pyrdakor

    Januar 22, 2016 - 12:37 pm
    Reply

    Was ja auch interessant wäre; Was erwartet den dafür in Russland? Direkt Sibirien?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.